Sich selbst beschenken!

Gastbeitrag von Antje Kelly (The Nähtje store)

Mein Name ist Antje und ich möchte mit diesem Beitrag meine Gedanken zum Thema “Sich selbst beschenken” teilen. Als ich vor einigen Jahren anfing, wieder intensiver zu nähen, war es nur ein Hobby – mit der Zeit entwickelte sich daraus ein kleines Business. Immer wieder frage ich mich nach dem WARUM? Was ist mein Antrieb, meine selbst genähten Taschen zu verkaufen? Warum nähe ich Taschen, wenn es die doch bunt und billig überall zu haben gibt?

>> Wertschätzung <<

Es ist die Wertschätzung unseres Alltags, dem ich wieder mehr Aufmerksamkeit schenken möchte. Wir alle haben viele Aufgaben, die im Alltag erledigt werden müssen: Einkaufen, Kochen, Putzen – nicht immer unsere Hobbies oder gar unsere Erfüllung. Und genau deshalb sollten wir diese Dinge wieder mehr wertschätzen. Unsere Arbeit mehr wertschätzen. Uns selbst mehr wertschätzen.

Und so komme ich zum Thema des „sich selbst Beschenkens“ …

Sich selbst zu beschenken ist für mich die nachhaltigste Form des Schenkens, weil ich genau weiß, was ich mir wünsche. Mittlerweile gönne ich mir auch für die alltäglichen Aufgaben schöne Dinge und lege die gute Tischdecke nicht nur sonntags auf den Tisch. Meine Produkte, die Taschen und Backofenhandschuhe, sollen benutzt werden, jeden Tag. Sie sollen begleiten und ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn es an der Kasse mal länger dauert. Sie können  Freude bereiten, wenn  darin der Einkauf nach Hause getragen wird.

Ich bin es mir wert, einen Handmade-Einkaufsbeutel zu nutzen, auch wenn er mehr als 2,50 Euro gekostet hat. 

Ich bin der Meinung, wir alle sollten uns verabschieden von der Geiz-ist-geil-Kultur und uns Dingen zuwenden, die uns langfristig begleiten.

Antje Kelly, The Nähtje store
Einkaufstaschen genäht von Antje Kelly von The Nähtje Store
Backofenhandschuhe genäht von Antje Kelly von The Nähtje Store

Daher ist es mein Anliegen, Produkte für Euch zu fertigen, die schön im Design sind und einen funktionellen Mehrwert für Euch haben. Produkte zum Selbstbeschenken eben.

Schenkt Euch ab und an selbst etwas Schönes, gönnt Euch etwas, was Euch gut tut und genießt es. Sich selbst zu beschenken bedeutet auch, sich selbst wertzuschätzen, die eigene Arbeit als Aufgabe und nicht nur als lästige Pflicht anzusehen. Sie wird damit zum wertvollen Teil unseres Lebens. Nicht zwingend muss Schenken dabei immer materiell sein. Nimm Dir am Tag ein paar Minuten Zeit nur für Dich. Setz Dich mit einer Tasse Tee oder Kaffee hin und tu nichts, außer Dein Getränk zu genießen.

Vielleicht bist Du es Dir wert und zündest nur für Dich und Dein Wohlbefinden eine Kerze an?

Eigene Wertschätzung stärkt übrigens auch das Selbstbewusstsein, was wiederum unsere Aura strahlen lässt!

Möchtest Du Dich also selbst beschenken, findest Du viele tolle Anregungen hier auf dem Blog – und gern kannst Du in meinem Shop „The Nähtje store“) auf Etsy stöbern.

Mit großer Wertschätzung – Eure Antje

Über die Autorin ...

Antje Kelly

Antje Kelly

Antje näht: Hometextilien im schicken Design für den täglichen Gebrauch. Und auf Anfrage auch individuelle Kissen als Geschenk.

Sag's weiter ...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.