Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Last-Minute-Geschenke von der Tankstelle

Was tun, wenn Weihnachten ist und man noch keine Geschenke hat? Alle Geschäfte sind bereits geschlossen. Der letzte Ausweg: Die Tankstelle. Doch findet man dort wirklich brauchbare Geschenke?

Kurz vor den Feiertagen erreicht mich eine Mail im Auftrag von Sat 1. Für das Format „Endlich Feierabend“ wird für einen TV-Beitrag eine Geschenkeexpertin gesucht. Das Briefing: „Es geht um Last-Minute-Geschenkideen von der Tankstelle: Was gibt es dort und wie kann man damit seine Liebsten beschenken? Gemeinsam mit unserer Reporterin würde die Expertin sich vor der Kamera im Sortiment umschauen und kreative Ideen entwickeln.“ Nicht unbedingt mein Hauptthema. Aber: Geschenke kann ich. Und die Aufgabe ist eine Herausforderung. Also setze ich mich am Dienstag vor Weihnachten in den Zug nach Berlin. Fernsehen, ich komme!

Geschenke an der Tanke - Geschenkmamsell bei Sat 1

Mein Tag in Berlin

Ein Tag Dreharbeiten für fünf Minuten Clip. Insgesamt vier Stationen haben die Journalistin Katharina Sziuk, der Kameramann Steffen und ich an diesem Tag: Zwei verschiedene Tankstellen, einen Stopp am Alex um Passanten zu befragen und ein Interview unterm Tannenbaum. „Wir suchen Geschenke für den Partner. Für jemanden aus der Familie: Onkel oder Tante, Nichte oder Neffe zum Beispiel. Und für die Schwiegereltern“, erklärt Katharina mir unterwegs. An der ersten Tankstelle kaufen wir ein Geschenk für den Partner, für die Nichte und den Onkel. Die Schwiegereltern vertagen wir auf die Tankstelle Nummer zwei.

Last-Minute-Geschenke von der Tankstelle

Unsere Ausbeute in der Zusammenfassung …

Der Partner bekommt einen gemeinsamen Ausflug – beschrieben auf einer Karte, verpackt mit Tankgutschein und Verpflegung für die Fahrt. Für die Nichte kaufen wir einen Paillettenrucksack. Zugegeben, ein echter Glücksgriff. Sowas hat echt nicht jede Tankstelle! Der Onkel wird beschenkt mit einem Kanister voller Feierabendbier: Ein bisschen Spaß muss schließlich auch sein!

Der Schwiegerpapa kriegt ein Paket für Autoliebhaber: Autopflegemittel, die man sich nicht mal eben so gönnt. Und für die Schwiegermama erstehen wir Pralinen und einen Kalender, in den wir alle Familiengeburtstage, Hochzeitstage etc. eintragen. Und die Adressen. Und: Einen gemeinsamen Abend im Kino oder Theater schreiben wir außerdem hinein.

Mein Fazit zum Geschenkekauf an der Tankstelle

Beim Stöbern an der Tankstelle bin ich mehr als positiv überrascht. Mit ein bisschen Glück und Kreativität lassen sich Geschenke finden, die nicht unbedingt nach Last Minute und auch nicht nach Tankstelle aussehen.

Meine Tipps für den Einkauf

  1. Denkt in Geschichten und Paketen!
    Zusammen mit Chips und Getränken wird der Netflixgutschein zum Fernseherlebnistag. Und der Tankgutschein zum Tagesausflug.
  2. Ein Zeitschriftenabo ist (fast) immer eine gute Idee!
    Um spontan ein Zeitschriftenabo zu verschenken, einfach das entsprechende Magazin kaufen, Kärtchen dran – und das Abo im Nachgang im Internet abschließen.
  3. Wer kein Geschenkpapier zur Hand hat: Zeitungspapier eignet sich ebenfalls super. Und Packpapier sollte man meiner Meinung nach immer zu Hause haben.

Und nun: Frohe Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.