DIY: Bienenwachstücher

WERBUNG

Übrigens ...

„Fridays for Future“, Nachhaltigkeit und Zero Waste, die Stimmen für den Klima- und Umweltschutz werden immer lauter. Und das aus gutem Grund. Denn laut der Plastikmüll-Statistik 2017 produziert jeder Deutsche 37 kg Plastikmüll pro Jahr. Wenn das so weiter geht, ist 2050 drei Mal so viel Plastik wie Fische in den Meeren.

Die nachhaltige Alternative zu Frischhaltefolie

Wo anfangen, wo aufhören? Ein klitzekleiner und sehr einfacher Schritt ist der Verzicht auf Frischhaltefolie. Bienenwachstücher sind eine nachhaltige und umweltfreundliche Alternative. Man kann sie kaufen: Zum Beispiel  von little bee fresh. Oder man kann sie ganz einfach selber machen: Nach der Anleitung von little bee fresh. Oder mit deren DIY Bienenwachstuch-Set.

Übrigens: Angenommen, ein Haushalt verbraucht pro Monat eine Rolle Frischhaltefolie – beim Verzicht darauf fallen etwa vier Kilo Plastikmüll pro Jahr weg.

 

DIY-Box Bienenwachstücher von Little Bee Fresh
Foto: little bee fresh

Was du für die Herstellung von Bienenwachstüchern brauchst ...

  • Bienenwachs – als Bienenwachsmischung von little bee fresh oder in Form von Bio-Bienenwachspastillen
  • Biobaumwollstoff
  • Bügeleisen mit Bügelbrett
  • Schere für den Stoff, Cuttermesser fürs Wachstuch
  • Backblech – ausgelegt mit Backpapier
  • scharfes Messer oder eine Käsereibe (wenn du mit der Bienenwachsmischung von little bee fresh arbeitest)
  • Schneidebrett
  • Pinsel

Und so geht‘s ...

  1. Heize den Backofen auf 110° auf.
  2. Wie groß sollen deine Bienenwachstücher werden? Schneide den Baumwollstoff entsprechend zu.

    Fürs DIY mit dem Bienenwachstum-Set von little bee fresh empfiehlt sich: 2 x ca. 27×27 cm und 3 x ca. 17×17 cm. Wichtig: Beachte beim Zuschnitt des Stoffes die Größe deines Backblechs. Der Stoff muss ganz eben auf dem Backblech liegen.

  3. Bügle den Stoff ganz glatt, so dass keine Falten zu sehen sind.
  4. Beginne mit den beiden großen Tüchern. Lege ein Backblech mit Backpapier aus und gebe als erstes das erste Bio-Baumwolltuch drauf.
  5. Bienenwachsmischung mit einer Käsereibe raspeln oder mit einem scharfen Messer schmale Stücke abschneiden. 
  6. Die zerkleinerte Bienenwachsmischung (oder die Bio-Bienenwachspastillen) auf dem Tuch verteilen.
  7. Backblech in den Backofen schieben und warten, bis das Wachs vollständig geschmolzen ist.
  8. Vorsichtig das Backblech aus dem Backofen ziehen und die Wachsmischung mit den Pinsel tupfend verteilen.

    Helle Stellen, auf denen noch kein Wachs vorhanden ist, mithilfe des Pinsels mit Wachs tränken.
  9. Backblech noch mal in den Ofen schieben, um das Wachs richtig warm zu machen.
  10. Blech aus dem Ofen herausnehmen und das Tuch, solange es noch warm ist, mit den Händen vorsichtig abziehen und lufttrocknen.
    Achtung: Das Tuch kann noch sehr heiß sein!
  11. Anschließend kannst du ausgefranste Kanten mit einem scharfen Cuttermesser oder einer scharfen Schere abschneiden.
  12. Die restliche Wachsmischung, die auf dem Backpapier zurückbleibt, kann für das nächste Tuch verwendet werden. Hierzu einfach ein weiteres Stück Baumwollstoff auf das Backpapier legen und bei 110° in den Backofen geben. Wenn das übrige Wachs nicht ausreicht, einfach noch mal Wachs raspeln und – oder weitere Bio-Bienenwachspastillen – wie zuvor auf dem Buch verteilen.
Bienenwachsmischung schneiden
Bienenwachsmischung reiben
Geriebener Bienenwachs für Bienenwachstücher
Fast fertiges DIY-Bienenwachstuch
Fotos: little bee fresh

Ein dickes Dankeschön ...

… geht an das Team von little bee fresh. Für die tolle DIY-Anleitung und die Fotos!

Wer Lust bekommen hat und seine Bienenwachstücher selber machen möchte: Die DIY-BOX von little bee fresh gibt’s für EUR 19,00.

Sag's weiter ...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.