Design, Labels, Wohnen
Kommentare 2

Cartida – Lieblingsorte für die Wand

Cartida im Internet_Mockup

Heimweh. Fernweh. Bei Cartida kann man seinen Kartenausschnitt aus weltweiten Karten auswählen. Jeder Ort der Welt – egal, ob Großstadt, Insel oder kleines Dorf – ist möglich. Das Oldenburger Label wurde 2016 von Dominik Helle und Oliver Tonnhofer zum Leben erweckt. „Unser erstes Produkt, das man anfassen kann. Das war total aufregend“, erzählt der 34-jährige Dominik. Endlich hätten sie ihren Eltern in kurz und knapp erklären können, was sie machen. Das war zuvor nämlich gar nicht so einfach …

Große Kartenliebe

Die beiden Männer kennen sich durchs Studium. 2009 haben sie das Unternehmen Omniscale gegründet. Gemeinsam entwickeln sie dort moderne Anwendungen und Software-Lösungen auf Basis von Open-Source-Software. Spezialisiert hat sich Omniscale auf die Entwicklung von Kartenlösungen und das Bereitstellen von Geodaten. Über die Jahre wuchs der Wunsch, mit den vorliegenden Datenmaterial mehr zu machen – so ist die Idee für Cartida entstanden: Stylische Stadtkarten für die Wand. In schwarz-weiß. Und in Farbe.

„Unsere Wohnungen sind gepflastert mit unseren Karten“, grinst Dominik. „Testdrucke und Co. sind an unseren Wänden gelandet.“ Denn bevor ein Feature ins Portfolio aufgenommen wird, wird erst mal intensiv rumprobiert. „Das, was uns nicht gefällt, wird auch nicht angeboten.“

Mit Postern und Leinwänden von Cartida holst du dir die Welt in die eigenen vier Wände.

Gedruckt wird in Süddeutschland. „Wir haben jemanden gesucht, der das Know-how hat.“ Auch noch das Druckerhandwerk zu erlernen, war den beiden Geschäftsführern dann doch eine Nummer zu heftig. Doch nicht nur der Punkt Wissen war ausschlaggebend für diese Entscheidung. Sondern auch die Punkte Lager und Versand. „Wir hätten sonst einfach zu viel Platz gebraucht“, meint Dominik.

Cartida macht nicht nur Stadtkarten auf Poster, sondern auch auf Leinwand.

Inzwischen gibt es die Stadtkarten von Cartida nicht nur als Poster, sondern auch als Leinwand. Den Varianten sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Ideal als Einweihungsgeschenk

Stadtkarten von Cartida eignen sich übrigens toll als Einweihungsgeschenk. Auf der Webseite lässt sich innerhalb weniger Minuten ein Gutschein anfertigen. Einfach die Stadt – oder das Dorf – aussuchen, die Farben wählen, individuellen Text eingeben, bezahlen. Die ausgedruckte DIN A4-Seite habe ich schnell in einen Bilderrahmen gepackt, Schleife drum und Blümchen dran. Fertig!

Cartida-Gutschein mit Blume und Schleife

Was man sonst noch über Cartida wissen sollte …

Cartida versendet innerhalb Deutschlands, nach Österreich, Belgien, Luxemburg und in die Niederlande. Und das versandkostenfrei. Die Karten von Cartida sind übrigens ungelabelt, d.h. kein Cartida-Logo ziert die Poster. „Wir finden das schöner“, erklärt Dominik. Ganz meine Meinung.

Cartida – das ideale Geschenk …

  • … für Weltenbummler
  • … zum Umzug
  • … für Studierende
  • … als Reisegutschein
  • … für Läufer

 

2 Kommentare

    • Melanie sagt

      Sehr gerne, liebe Rebekka! Viele Grüße und einen schönen Abend Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.